Isaak Soreau, Früchtekorb, Kat.-Nr. 84
 

Im Flandern des späten 16. und frühen 17. Jahrhunderts löste sich das Früchtestillleben als eine Untergattung des Gedeckten Tisches aus dem Genre der Markt- und Küchenstücke heraus und entwickelte sich zu einer eigenständigen Bildgattung. Später verfeinerten sich die Arrangements durch eine erweiterte Auswahl der Gegenstände und die Steigerung ihrer Erlesenheit. Es entsteht das Prunkstillleben, in dem neben Früchten und erlesenen Speisen auch wertvolle Stoffe, Schalen, Karaffen und andere Kostbarkeiten dargeboten werden.


Naturstudien und Kunstkammerstücke Naturnachahmung und Augentäuschung Vanitas-Stillleben Markt- und Küchenstillleben Das Jagdstillleben Der Gedeckte Tisch Früchte- und Prunkstillleben Blumenstillleben Das geistliche Stillleben